Die Leber


Auf meiner Webseite richte ich viel Aufmerksamkeit auf das Organ die Leber. Jeder ist sich der Existenz dieses Organes bewußt, doch viele wissen nicht genau welche Funktion die Leber im menschlichen Körper hat. Das ist auch gar nicht so leicht kurz zu sagen, weil die Leber unheimlich viel macht. Ich habe versucht, das Wichtigste über dieses Organes zusammen zu fassen.
 

Bau der Leber


Die Leber befindet sich rechtsoben im Bauchraum mit seiner runden Seite zum Zwerchfell. Sie ist das größte Organ in unserem Bauchraum und wiegt bei Erwachsenen ungefär 1,5 Kilo. Oft wird die Leber die Chemische Fabrik des Körpers genannt.
Die Leber läßt das Sauerstofarme Blut, das aus dem Darmgebiet von der Pfortader angefürt wird, aus der Bauchspeicheldrüse und der Milz strömen. Außerdem enfängt sie sauerstoffreiches Blut aus der Leberschagader.  Das ganze Blut verläßt die Leber durch die Leberader, die in die untere Hohlvene mündet.
Die Leber ist aufgebaut aus einer Menge sechseckigen Leberläpchen. Jedes Läpchen hat einen Durchchnitt von 2-3 mm und ist 1 mm dik.
In diesen Läpchen gibt es die Leberzellen.
Die Produkte die die Leberzellen machen kommen nicht alle in die Leberader. Ein großer Teil wird durch den Gallengang abgefürt in die Gallenblase, wo die Galle gespeichert wird. Von der Gallenblase strömt die Galle bei Bedarf in den Dünndarm.

Funktionen der Leber


Das Blut das von der Pfortader in die Leber kommt, wird hier kontroliert. Die Leber hat wie gesagt sehr viele Funktionen in unserem Körper. Auf einige werde ich jetzt tiefer eingehen.
 
  •  aufrechterhalten des Blutzuckerspiegels
Beinahe jedes Mal dass Nahrung yu sich nimmt kommen Kohlenhydrate in den Magen-Darm-Kanal.
Diese Kohlenhydrate werden umgesetzt in einfache Zucker die ins Blut kommen. Die Zuckerkonzentration im Blut würde daher sehr wechselhaft sein. Weil die Körperzellen (vor Allem die Gehirnzellen) eine gleichmäßige Konzetration Zucker brauchen, regelt die Leber den Blutzuckerspiegel. Diese Tätigkeit wird aktiviert von zwei Hormonen aus der Bauchspeicheldrüse. Überflüssiger Zucker kann in der Leber gespeichert werden in Form von Glycogen (einem Polysaccharid). Wenn die maximale speicherkapazität erreicht ist, scheiden die Nieren den Rest des Zuckers aus. Süßer Urin ist oft das Zeichen das etwas bei der Zuckerstofwechslung nicht in Ordnung ist.
Wenn zu wenig Zucker im Blut ist, kann aus dem Vorrat in der Leber extra Zucker an das Blut abgegeben werden. Leberzellen können auch Zucker in Aminosäuren und Fettsäuren umwandeln. Auch das Umgekerte geschieht.

Der Körper kann keine Eiweiße oder Aminosäuren speichern. In den Leberzellen können Eiweiße verändert werden. Aminosäuren können aus einander geholt werden. Die einzelne Teile können für verschiedene Zwecke benutzt werden. Die Aminogruppen von den Aminosäuren können umgesetzt werden in Ureum, ein Abfallprodukt. Das Ureum wird von der Leber abgegeben an das Blut. Durch die Nieren (als Urin) verläßt das Abfallprodukt unseren Körper. Die übrigen Reste von den Aminosäuren-Molekulen werden benutzt bij der Verbrennung in den Zellen. Die Leber hat eine entgiftente Wirkung. Allerlei schädliche Stoffe die man mit der Ernährung zu sich nimmt, wie zum Beispiel Alkohol und Medizinen, werden in der Leber omgesetzt in Stoffe die weniger schädlich sind und die sich außdem besser auflösen. In dieser Form können sie einfacher von den Nieren aus dem Körper ausgeschieden werden. De Leber produziet Galle. Jeden Tag wird ungefär 0,7 Liter Galle gemacht. Sie wird aufbewart in der Gallenblase und bei bedarf an den Zwölffingerdarm abgegeben. In Galle befinden sich Galsauere Salze, die unter Anderem aus Cholesterol geformt sind und die Fette in kleine Kugeln verteilen (=emulgieren). So vereinfachen sie die Fettverzehrung. Außerdem kommen in Galle Gallenfarbstoffe vor. Die entsehen weil in der Leber ein Abfallprodukt von Hemoglobin aus dem Blut aufgenommen wird. Es wird dort umgesetzt und ausgeschieden. Diese Farbstoffe geben dem Faeces seine dunkle Farbe. Die Leber ist der Kachel unseres Körpers. Sie ist ein sehr aktives Organ. Das sieht man am hohen Sauerstoffverbrauch der Leber und daran, das die Temperatur der Leber normalerweise 1-2 Grad höher ist als im restlichen Körper.



Quelle: Biologie Actief, tweede fase, havo 2